Checkliste Privatumzug

Die Checkliste Umzug Privat oder Privatumzug hilft Ihnen beim Ablauf Ihres Umzugs. Die wichtigste Phase dabei ist und bleibt die Planung für den Umzug. Nur wer das Zügeln gut vorbereitet, erspart sich Stress und böse Überraschungen am Umzugstag.

Verwenden Sie die Checkliste Privatumzug beim einem privaten Umzug einer Wohnung oder einem Haus. Drucken Sie die Checkliste Privatumzug als PDF aus. So können Sie die Liste auf Ihre Bedürfnisse anpassen, erledigte Punkte abhacken und nicht zutreffendes streichen.

Checkliste Umzug Privat

Mehrfamilienhaus Wohnungen mit Balkon
 

 Vorbereitung

  • Neuen Mietvertrag unterzeichnen. Einzugszeitpunkt anfragen
  • Kündigung Ihres Mietvertrages unter Beachtung der Kündigungsfristen. Eventuell einen Nachmieter suchen
  • Termin für die Abgabe der alten Wohnung bei der Verwaltung anfragen
  • Umzugstermin festlegen und Urlaub beim Arbeitgeber beantragen
  • Umzugskosten und Termin mit einer Umzugsfirma vereinbaren. Lassen Sie sich den genauen Termin bestätigen
  • Helfer als Unterstützung für den Umzugstag organisieren
  • Eventuell mit der Umzugsfirma oder einem Reinigungsinstitut den genauen Termin und Kosten der Reinigung der alten Wohnung vereinbaren (Vorzugsweise mit Abnahmegarantie)
  • Beschädigungen in der Wohnung der Versicherung / Verwaltung melden. Eventuell schon Reparaturen ausführen lassen
  • Falls Sie von der Verwaltung keinen Grundrissplan erhalten haben, neue Wohnung ausmessen. Möbelstellplan zeichnen unter Berücksichtigung von Steckdosen, Radio / TV- und Telefonanschlüssen. Fenster für die Vorhänge ebenfalls ausmessen. Zusätzlich benötigte Möbel, Teppiche und Beleuchtungen notieren

 

 Adressänderung / Meldung / Kündigung

  • Bekannten und Freunden Adressänderungskarten senden
  • Arbeitgeber informieren
  • Nachbarn Umzug mitteilen
  • Telefon, Mobiltelefon per Umzugstermin ummelden
  • Radio-, TV-Konzession per Umzugstermin ummelden
  • Evt. Radio / TV Kabelanschluss kündigen
  • Post per Umzugstermin an neue Adresse nachsenden lassen
  • Drucksachen mit neuer Adresse bestellen. Eventuell Namensschilder für Briefkasten / Hausglocke anfertigen lassen
  • Strassenverkehrsamt: Fahrzeug- und Führerausweis
  • Einwohnerkontrolle, Militär- / Zivilschutzstelle
  • AHV Ausgleichskasse bei Selbstständigen und Rentnern
  • Kindergarten, Kinderhort und Schule
  • Hausarzt, Kinderarzt, Zahnarzt, Tierarzt
  • Hausratversicherung, Haftpflichtversicherung, Motorfahrzeugversicherung, Lebensversicherung, Rechtsschutzversicherung, Krankenkasse
  • Bankkonten, Postkonten, Postfach und Kreditkarten
  • Anwalt, Steuerberater
  • Dauerauftrag für Wohnung, Garage etc. ändern
  • Service Abonnements
  • Vereine, Verband und Klubs
  • Zeitschriften, Zeitungen

 

 4 Wochen vor dem Umzug

  • Verpackungsmaterial für den Umzug besorgen. Am besten bei Ihrer Umzugsfirma bestellen. Besorgen Sie sich genügend Umzugskartons, Bücherkartons, Wickelpapier und Behälter
  • Keller, Estrich, Abstellräume, Garten und Garage frühzeitig räumen. Nicht mehr benötigte Sachen bereits in Kartons verpacken und anschreiben
  • Mobiliar durchsehen und aussortieren. Nicht mehr benötigte Dinge verkaufen oder verschenken. Defekte Möbel, Geräte etc. bereits jetzt entsorgen. Weitere Informationen zur Abfallentsorgung erhalten Sie in Ihrer Gemeinde
  • Neue Möbel, Vorhänge, Beleuchtungskörper und Teppiche bestellen
  • Strom-, Wasser-, Gaswerk Ablesetag vereinbaren
  • Möglichst alle Tiefkühlprodukte aufbrauchen
  • Organisieren Sie eine Abschiedsparty für Ihre Nachbarn

 

 1 Woche vor dem Umzug

  • Zeitpunkt für die Abgabe der alten Wohnung mit dem Vermieter vereinbaren
  • Übernahmezeitpunkt der neuen Wohnung mit dem Vermieter vereinbaren
  • Bei der Verwaltung / Hauswartung am alten und neuen Ort Parkplatz für Umzugswagen reservieren lassen. Falls notwendig bei der Polizei eine Ausnahmebewilligung zum Abstellen des Fahrzeuges einholen
  • Transport von zerbrechlichen Gegenständen und Haustieren organisieren
  • Nicht mehr benötigtes Mobiliar und Gegenstände zerlegen und einpacken. Alle Kartonboxen und Behälter anschreiben
  • Schrauben- und Nagellöcher in der Wohnung bereits jetzt zuspachteln. Achten Sie auf denselben Farbton
  • Alle Schlüssel der alten Wohnung nachzählen
  • Kleider aus der Reinigung und Schuhe vom Schuhmacher abholen
  • Geliehene Dinge wie Bücher, Videos, DVD, CD zurück bringen
  • Restliche Tiefkühlprodukte aufbrauchen

 

 1 Tag vor dem Umzug

  • Parkplatz für Umzugswagen am alten und neuen Ort sperren lassen
  • Wenn möglich neue Wohnung übernehmen. Übernahmeprotokoll erstellen
  • Wertsachen in einem Safe oder an einem anderen sicheren Ort verwahren
  • Genügend Bargeld für den Umzugstag vom Konto abheben
  • Haustiere bei Bekannten abgeben
  • Kühlschrank, Tiefkühltruhe ausschalten und abtauen
  • Verpflegung und Getränke für Familie / Umzugsteam vorbereiten
  • Falls notwendig Beleuchtung für die Räume am neuen Ort bereitstellen
  • Werkzeuge für die Montage von Möbeln und Beleuchtungen, Notfall-Apotheke, Taschenlampe, WC-Papier, Abfallsäcke, Seife und Tücher bereitlegen. Diese Sachen getrennt transportieren
  • Kleider und Schuhe für Umzugstag bereitlegen
  • Mobiliar / Hausrat soweit wie nötig für den Transport vorbereiten. Alle Kartons, Behälter etc. anschreiben.
  • Schlüssel für die Abgabe der Wohnung bereitlegen
  • Putzmaterial und Geräte für die Reinigung bereitstellen

 

 Umzugstag am alten Ort:

  • Schutzmatten auf allen empfindlichen Böden auslegen
  • Zerbrechliche und gefährliche Gegenstände im eigenen Fahrzeug transportieren
  • Umzugsteam auf Besonderheiten hinweisen und instruieren
  • Falls notwendig Kühlbox für Tiefkühlprodukte verwenden
  • Verpflegung und Getränke für Helfer bereit stellen
  • Keller, Estrich und Garage nicht vergessen zu zügeln
  • Reinigungsmittel zurück lassen, falls keine Reinigungsfirma bei der Abgabe des Mietobjektes anwesend ist

 

 Umzugstag am neuen Ort:

  • Übernahme der neuen Wohnung, falls dies am Vortag nicht möglich war. Übernahmeprotokoll erstellen. Prüfen Sie alle Räume auf Beschädigungen vor dem Einzug
  • Beleuchtungen installieren
  • Schutzmatten auf allen empfindlichen Böden auslegen
  • Werkzeuge, Notfall-Apotheke, Taschenlampe, WC-Papier, Seife und Tücher am neuen Ort bereitlegen
  • Verpflegung und Getränke für Helfer bereit stellen
  • Möbelstellplan in jedem Zimmer anbringen und Zimmer bezeichnen
  • Beschädigungen am Umzugsgut der Umzugsfirma sofort melden

 

 Abgabe der alten Wohnung

  • Gründliche Reinigung aller Räume. Falls vorhanden auch Keller, Estrich und Garage
  • Reinigungsmittel für Nachreinigung zurück lassen, falls keine Reinigungsfirma bei der Abgabe der Wohnung anwesend ist
  • Briefkasten leeren und alle Namensschilder entfernen
  • Strom-, Wasser- und Gaszähler zur Kontrolle ablesen
  • Prüfen Sie nochmals alle Räume und Schränke auf liegengebliebene Sachen
  • Alle Schlüssel der Wohnung zurückgeben
  • Erstellen Sie zusammen mit dem Vermieter das Abgabeprotokoll. Überprüfen Sie alle festgestellten Mängel
  • Melden Sie die Beschädigungen in der Wohnung Ihrer Versicherung
  • Besprechen Sie den Zeitpunkt für die definitive Heizkostenabrechnung mit dem Vermieter
  • Vereinbaren Sie mit dem Vermieter den Rückzahlungstermin der Kaution

 

 Am neuen Ort

  • Wenn nötig Namensschilder an Haustüre und Briefkasten anbringen
  • Strom-, Wasser- und Gaszähler zur Kontrolle ablesen
  • Überprüfen Sie Ihren Telefonanschluss
  • Haustiere wieder zurücknehmen
  • Deponierte Wertsachen abholen
  • Falls noch nicht ausgeführt: Anmeldung bei der Einwohnerkontrolle, Militär- / Zivilschutzstelle etc. vornehmen
  • Mängel in der neuen Wohnung dem Vermieter innert 14 Tagen nach Mietbeginn schriftlich melden (Einschreiben)
  • Hausratversicherung überprüfen und eventuell anpassen
  • Stellen Sie sich Ihren Nachbarn vor und laden Sie sie zu einem Apéro ein
 
Copyright © 2017 UMZUG.CH - Alle Rechte Vorbehalten
Alle Angaben sind ohne Gewähr - Nutzungsbestimmungen
Webdesign OneByte